Wolf. Wieder unter uns

Naturhistorisches Museum Freiburg
17.9.2016-20.8.2017

Ch. du Musée 6
1700 Freiburg/Fribourg

www.fr.ch/mhn/de/pub/index.cfm
www.fr.ch/mhn/de/pub/...ngen/aktuell/wolf.htm

tägl. 14-18 Uhr

Für Schulen:
Di-Fr 8-12 Uhr

Wäh­rend Jahr­hunder­ten schien ein Zu­sammen­leben mit ihm un­möglich. Mit seiner Rück­kehr treten erneut Kon­flikte und Heraus­forde­rungen auf, welche ihn ins Zentrum der öffent­lichen Dis­kussion stellen.

Bild
Wolf. Wieder unter uns :: Ausstellung
  • Mini-Map mit Marker
Wer von Rückkehr spricht, denkt zuerst an Weggang. Dieser war für den Wolf im 19. Jahrhundert besonders stürmisch. Im Jahre 1837 wurde der letzte Wolf des Kantons Freiburg getötet und in einer furchterregenden Pose präpariert, welche gut zum Bild vom Wolf aus dieser Zeit passt.

Während Jahrhunderten schien ein Zusammenleben mit ihm unmöglich. Zwischenzeitlich haben sich Umwelt und öffentliche Meinung so weitgehend verändert, dass eine allmähliche Rückkehr möglich wurde. Woher aber kommen diese Wölfe und wo leben sie? Wie haben sie ihren Platz in einem so dichtbevölkerten Land wie der Schweiz gefunden.

Mit seiner Rückkehr treten erneut Konflikte und Herausforderungen auf, welche ihn ins Zentrum der öffentlichen Diskussion stellen. Denn wir alle tragen ein Bild vom Wolf mit uns herum, sei es nun ein gutes oder schlechtes und Emotionen leiten nun mal unsere Meinung. Wieviel Raum gewähren wir unserem neuen Nachbarn, damit er auch in Zukunft unter uns bleiben kann?