William Engelen

Heute hat die Orgel wieder schön gespielt

Kunsthalle Dominikanerkirche
4.11.2018-20.1.2019

Hasemauer 1
49074 Osnabrück

kunsthalle.osnabrueck.de/startseite/

Di 13-18 Uhr
Mi-Fr 11-18 Uhr
2. Do/Mt 11-20 Uhr
Sa-So 10-18 Uhr

Das viel­fäl­tige Schaffen des Kon­zept-Künst­lers und Kom­po­nisten bewegt sich zwischen Klang­installa­tion, Bildender Kunst, Happe­ning, Perfor­mance und Musik. In der Aus­stellung können seine unge­wöhn­lichen Klang-Transfor­mationen nach­voll­zogen werden.

Partitur
William Engelen, Detail aus der Partitur „Gebrauchsspuren”
Klausing-Orgel
Klausing-Orgel, St. Matthäus, Melle
Bild 3
Klausing-Orgel, St. Matthäus, Melle
William Engelen :: Ausstellung
  • Mini-Map
William Engelen (*1964 in Weert, Niederlande) ist ein Konzept-Künstler und Komponist, dessen vielfältiges Schaffen sich zwischen Klanginstallation, Bildender Kunst, Happening, Performance und Musik bewegt. Viele seiner Arbeiten zeichnen sich durch eine besondere Beziehung zwischen Klängen, der Spezifik des Raums und unwiederholbaren Situationen aus.

Engelens musikalische Werke sind zumeist graphisch notiert, seine Partituren sind eigenständige Kunstwerke, die sich in die multimedialen Installationen einfügen. Kompositorisches Ziel der Ausstellung ist es, die Klausing-Orgel aus Melle symbolisch in das Osnabrücker Kirchenschiff zu „translozieren”.

In der Ausstellung können die ungewöhnlichen Klang-Transformationen nachvollzogen werden, die der Künstler vorgenommen hat.