Wieder und wider

Hamburger Kunsthalle
15.12.2017-9.12.2018

Glockengießerwall
20095 Hamburg

www.hamburger-kunsthalle.de

Di-So 10-18 Uhr
Do 10-21 Uhr
Do 10-18 Uhr

Der Titel der Samm­lungs­prä­sen­ta­tion benennt die beiden grund­legenden Prin­zipien der Aus­stellung: Wieder­holung und Wider­spruch.

Bild
Wieder und wider :: Ausstellung
  • Mini-Map
Der Titel der Sammlungspräsentation „wieder und wider” ist programmatisch. Er benennt die beiden grundlegenden Prinzipien der Ausstellung: Wiederholung und Widerspruch.

Werke aus der Sammlung der internationalen Gegenwartskunst werden hier in oftmals überraschende und unkonventionelle Dialogsituationen gebracht. Im Prozess des vergleichenden Sehens eröffnen sich ungeahnte Verwandtschaften und verblüffende Gemeinsamkeiten, und doch bleibt die Besonderheit der jeweiligen künstlerischen Handschrift erhalten. Die Sammlungspräsentation ermöglicht ein Entdecken, Neuentdecken und Wiederentdecken von bedeutenden Werken internationaler Gegenwartskunst in der Sammlung der Hamburger Kunsthalle.

Beteiligte Künstler:

Georg Baselitz, Vajiko Chachkhiani, Tony Cragg, Peter Doig, David Hockney, Annika Kahrs, Mike Kelley, Maria Lassnig, Richard Long, Wolfgang Mattheuer, Olaf Metzel, Sigmar Polke, Neo Rauch, Gerhard Richter, Pia Stadtbäumer, Cy Twombly, Stephan von Huene, Haegue Yang.