Weihnachtsschmuck und Modelleisenbahn

aus alter Zeit

Kreismuseum Herzogtum Lauenburg
1.-30.12.2018

Domhof 12
23909 Ratzeburg

www.kmrz.de

Di-So 10-13, 14-17 Uhr

Als be­son­dere Attrak­tion zeigt das Museum eine große Modell­eisen­bahn­anlage der Spur 0, fast aus­schließ­lich mit „Märklin”- und „Bing”-Artikeln aus der Epoche 1900-1935.

    Bild
    Weihnachtsschmuck und Modelleisenbahn :: Ausstellung
    • Mini-Map
    Die Ausstellung zeigt einen Querschnitt der schönsten Christbaumschmuck-Stücke aus der Zeit um 1900. Viele stilvolle und ungewöhnliche Objekte gibt es zu bewundern, etwa Kerzen aus Porzellan, die mit Petroleum befeuert werden konnten oder einen wertvollen „Candy Container” in Form eines Mondes.

    Eine wertvolle Seltenheit ist eine 19teilige Schäferszene der Zeit um 1880 aus Tragant, einer essbaren Masse aus Mehl, Wasser und Gummi. Besonders beliebt waren auch „leonische Drähte”, welche die Kugeln oder Formteile umspinnen, bunte Papier-Oblaten, die auf Lebkuchen oder Wattefiguren geklebt oder an den Baum gehängt wurden, prächtige „Kometen-Sterne” aus fein gesponnenen Glasfäden oder dickwandige „Biedermeier-Kugeln”, die ältesten Vorläufer der formgeblasenen Christbaumkugeln. Ein besonderes schönes Stück ist ein gläserner, bemalter Engelskopf mit eingesetzten Augen.

    Neben einem Jugendstil-Weihnachtsbaum ganz in Silber und einem von der Decke hängenden Baum, der belegt, wie im frühen 19. Jahrhundert geschmückt wurde, wird erstmals ein weiterer Baum ausschließlich mit gläsernern Vögeln gezeigt. Solche waren bis in die 20er Jahre (und später wieder in den 50ern) sehr beliebt.

    Als besondere Attraktion zeigt das Museum eine große Modelleisenbahnanlage (mit Uhrwerk- bzw. Elektro-Lokomotivantrieb) der Spur 0, fast ausschließlich mit „Märklin”- und „Bing”-Artikeln aus der Epoche 1900-1935.