Warten aufs Christkind

Historische Adventskalender aus der Sammlung Esther Gajek

Stadtmuseum Mainburg
18.11.2018-13.1.2019

Abensberger Straße 15
84048 Mainburg

stadtmuseum-mainburg.de

1./3. So/Mt 14-17 Uhr

Die Aus­stel­lung geht der Ent­wick­lung des Advents­kalen­ders nach: von ein­fachen, selbst­ge­bastel­ten Formen um 1850 über auf­wändig herge­stellte Aus­gaben der ersten Jahre bis zu den vielen Vari­anten der letzten Jahre.

    Bild
    Warten aufs Christkind :: Ausstellung
    • Mini-Map
    „Wie lange dauert es noch bis Weihnachten?” „Wann kommt endlich das Christkind?” So fragen Kinder seit über 150 Jahren. Um 1850 entwickelte sich das Weihnachtsfest zu einem Fest in den Bürgerstuben - mit der Bescherung unterm geschmückten Tannenbaum als Höhepunkt. Die Erwartung der Jungen und Mädchen wuchs, der Bedarf für ein Zählinstrument zu diesem Anlass war geboren.

    Zunächst bastelten Mütter und Väter ihren ungeduldigen Kindern selbst Adventskalender. Anfang des 20. Jahrhunderts griffen Verlage die Idee auf.

    Die Ausstellung geht der Entwicklung des Adventskalenders nach: von einfachen, selbstgebastelten Formen um 1850 über aufwändig hergestellte Ausgaben der ersten Jahre bis zu den vielen Varianten der letzten Jahre.