Von Kirchner bis Baselitz

Ein Jahrhunderterbe: die Sammlung Hans Kinkel

Germanisches Nationalmuseum
11.5.-10.9.2017

Kartäusergasse 1
90402 Nürnberg

www.gnm.de

Di, Do-So+Ft 10-18 Uhr
Mi 10-21 Uhr

Der 2015 ver­stor­bene Kunst­schrift­steller und Photo­graph Hans Kinkel war nicht nur ein auf­merk­samer Beob­achter der deut­schen Kunst­szene des 20. Jahr­hun­derts, sondern auch ein be­deu­tender Sammler.

Bild
Karl Hubbuch, Auf dem Boulevard Bonne Nouvelle, 1930
Von Kirchner bis Baselitz :: Ausstellung
  • Mini-Map mit Marker
Der 2015 verstorbene Kunstschriftsteller und Photograph Hans Kinkel war nicht nur ein aufmerksamer Beobachter der deutschen Kunstszene des 20. Jahrhunderts, sondern auch ein bedeutender Sammler.

Seine exquisite Sammlung von fast 400 Handzeichnungen, die er der Graphischen Sammlung des Germanischen Nationalmuseums als Vermächtnis hinterließ, schlägt einen weiten Bogen über die deutsche Zeichenkunst des 20. Jahrhunderts – von Kirchner bis Baselitz. Mit einer Auswahl von 100 Blättern gibt die Ausstellung einen ersten Überblick über das Vermächtnis