Urdorf-Ausstellung und Dorfmuseum

Meinolfusstraße 28
33034 Brakel

05276-7202

www.brakel.de/Leben/K.../Museen/Urdorf-Museum
www.museumsinitiative-owl.de/?p=346

So 15-17 Uhr

Urdorf-Aus­stel­lung „2000 Jahre Mensch und Natur” zur Welt der Ger­ma­nen. Histo­ri­scher Hinter­grund der Novelle „Juden­buche” von Annette von Droste-Hüls­hoff.

Bild
Urdorf-Ausstellung und Dorfmuseum :: Territorial
  • Mini-Map mit Marker
Die Urdorf-Ausstellung „2000 Jahre Mensch und Natur” setzt die Welt der Germanen, die weitgehend im Einklang mit der Natur lebten, und die Gegenwart mit ihren Problemen wie Müll, Umweltschäden und Armut in harten Kontrast. Sie soll in erster Linie Denkanstöße geben.

Das Dorfmuseum stellt Bellersen in seiner landschaftlichen, wirtschaftlichen und historischen Einbindung vor. Da Bellersen das „Dorf B.” der „Judenbuche” von Annette von Droste-Hülshoff ist, wird dem historischen Hintergrund der Novelle besonderes Augenmerk zuteil. Seinen ungewöhnlichen Charakter erhält das Museum durch die Unterbringung im weiten Bodenraum eines Bauernhauses, dessen Bausubstanz in die Präsentation mit einbezogen ist.

Zu besichtigen ist ferner eine aktive Obstbrennerei, die das Obst der gemeindeeigenen Streuobstwiese verarbeitet.