Tiere des Jahres 2018

Museum der Natur
10.6.-16.12.2018

Parkallee
99867 Gotha

www.stiftungfriedenstein.de/museum-der-natur

April bis Okt:
Di-So+Ft 10-17 Uhr

Nov bis März:
Di-So+Ft 10-16 Uhr

Natur­schutz- und Umwelt­ver­bände wählen alljährlich Tiere, Pflan­zen und Lebens­räume des Jahres, um auf deren be­son­dere Ge­fähr­dung hinzu­weisen. Die Kam­pagne „Vogel des Jahres” war so erfolg­reich, dass weitere Umwelt­verbände und Natur­schutz­vereine eben­falls Natur­objekte des Jahres be­stimm­ten.

Bild
Tiere des Jahres 2018 :: Ausstellung
  • Mini-Map mit Marker
Naturschutz- und Umweltverbände wählen alljährlich Tiere, Pflanzen und Lebensräume des Jahres, um auf deren besondere Gefährdung hinzuweisen. 1971 wurde erstmals mit dem Wanderfalken der Vogel des Jahres gekürt. Als weitere Vogelarten folgten unter anderem Steinkauz, Eisvogel, Schleiereule, Weißstorch, Rebhuhn, Kiebitz, Feldlerche, Rotmilan, Bekassine und Grünspecht, Habicht, Stieglitz und 2017 der Waldkauz.

Die Kampagne „Vogel des Jahres” war so erfolgreich, dass weitere Umweltverbände und Naturschutzvereine ebenfalls Naturobjekte des Jahres bestimmten. Auf diese Weise soll ein besserer Schutz der ausgewählten Arten und ihrer Lebensräume erreicht werden.