Stadt- und Industriemuseum

Gasstraße 5
03172 Guben

03561-6871-2100
stadt-und-industriemuseum@guben.de

www.technikmuseen.de/465.0.html
www.museen-brandenburg.de/127.0.html

Di-Fr 10-17 Uhr
Sa-So+Ft 14-17 Uhr

Stadt- und Indu­strie­ge­schichte Gu­bens „unter“ 14 Hauben, die Asso­zia­tio­nen zum Hut wecken sollen. Es gibt revo­lu­tio­näre, bürger­liche, tradi­tio­nelle, förm­liche, exo­ti­sche, roman­tische oder kriege­rische Kopf­be­deckun­gen.

Bild
Stadt- und Industriemuseum :: Industrie
  • Mini-Map mit Marker
Die neue und in ihrer Gestaltung wohl einzigartige Gubener Ausstellung entstand innerhalb weniger Monate. Auf rund 450 Quadratmetern erleben die Besucher in deutscher und polnischer Sprache die Stadt- und Industriegeschichte Gubens „unter“ 14 Hauben, die Assoziationen zum Hut wecken sollen.

Dabei steht den Besuchern eine gelungene Mischung aus verschiedenen Medien zur Verfügung. Die Besucher können selbst wählen, auf welchem Wege sie die Fakten zur Stadt- und Industriegeschichte erfahren möchten.

Hüte verbreiten sich von Europa, Afrika, Asien oder Amerika aus in der ganzen Welt. So mancher Hut verändert dabei seine Bedeutung und erlebt Höhen und Tiefen der Mode. Es gibt revolutionäre, bürgerliche, traditionelle, förmliche, exotische, romantische oder kriegerische Kopfbedeckungen. Alle blicken auf eine lange Geschichte zurück.

Im Schaulager können alte Maschinen, die zur Hutherstellung dienten, besichtigt werden. Besonders schätzen die Besucher des Stadt- und Industriemuseums die „virtuelle“ sowie die „echte Hut-Probier-Station“.