Stadtmuseum Zirndorf

Spitalstraße 2
90513 Zirndorf

0911-9606059-0
museum@zirndorf.de

www.zirndorf.de/museum
www.romantisches-fran...swert/Museen?poiid=57

Di-So 11-16 Uhr

Ent­wick­lung der Zirn­dorfer Blech­spiel­zeug­indu­strie. Zeit­ge­nös­si­sche Kunst. Ge­schich­te Zirn­dorfs während des Dreißig­jähri­gen Krieges (1618-1648), ins­be­son­dere die Schlacht auf der Alten Veste 1632. Wech­sel­aus­stel­lun­gen.

Eingang
Lagermodell
Landkarte
Bild 4
Modell
Bild 5
Pikenier aus dem 30jährigen Krieg
Treppenhaus
Kaufladen
Puppenküche
Blechautos
Blechmodellbahn
Kreisel
Roh-Kreisel im Korb
Heimarbeit
Fabrikarbeit
Bild 15
Museumsführung
Bild 16
Salzburger
Lego-Eisenbahn
Giebelansicht
Stadtmuseum Zirndorf :: Territorial
  • Mini-Map mit Marker
  • Facebook
  • Entdeckerpass
  • Internat. Museumstag
Das Haus wurde in der Mitte des 17. Jh. erbaut und hat eine wechselvolle Geschichte.

Thematischer Schwerpunkt im Erdgeschoss ist die Geschichte und Entwicklung der heimischen Spielzeugindustrie. In unmittelbarer Nachbarschaft zu den bekannten Spielzeugstädten Nürnberg und Fürth wurde in Zirndorf seit der Mitte des 19. Jahrhunderts einfaches Blechspielzeug in großen Mengen produziert.

Das Obergeschoss des Museums ist der Geschichte Zirndorfs während des Dreißigjährigen Krieges (1618-1648) gewidmet. Im Juli 1632 ließ Oberbefehlshaber Albrecht von Wallenstein ein gewaltiges Heerlager mit einem Umfang von 16 Kilometern um Zirndorf errichten.

Der ca. 100 qm große Saal unter dem offenen Dachstuhl ergänzt die historischen Sammlungen des Museums u.a. mit Wechselausstellungen zur Spielzeug- und Kulturgeschichte.