Stadtmuseen Burg Wels

mit Museum der Heimatvertriebenen

Burggasse 13
4600 Wels

07242-235-7350
m@wels.gv.at

www.wels.gv.at/Kultur...ertriebene.html?:hp=3
www.ooemuseumsverbund...er_heimatvertriebenen

Di-Fr 10-17 Uhr
Sa 14-17 Uhr
So+Ft 10-16 Uhr

Kul­tur und Ge­schich­te in den Hei­mat­ge­bie­ten der Donau­schwa­ben, Kar­paten­deut­schen, Sie­ben­bürger Sach­sen, Sude­ten­deut­schen und Buchen­land­deut­schen.

Bild
Stadtmuseen Burg Wels :: Territorial
  • Mini-Map mit Marker
Ab 1944 sind im Zuge der Kriegsfolgen 120.000 Heimatvertriebene aus den Ländern der ehemaligen österreichisch-ungarischen Monarchie in Oberösterreich heimisch geworden und trugen nach Kräften zur Behebung der Kriegsschäden und zum Wiederaufbau bei. Nach dieser schwierigen Anfangsphase gelang die Integration in das Gesellschaftsgefüge des neuen Heimatlandes.

Im Museum der Heimatvertriebenen dokumentieren die Landsmannschaften der Donauschwaben, Karpatendeutschen, Siebenbürger Sachsen, Sudetendeutsche und Buchenlanddeutschen die Kultur und Geschichte ihres Volkstums in den Heimatgebieten, aus denen sie vertrieben wurden.