Stadt der Frauen

Künstlerinnen in Wien von 1900 bis 1938

Unteres Belvedere
25.1.-5.5.2019

Rennweg 6a
1030 Wien

www.belvedere.at/de/s...eum/unteres-belvedere
artinwords.de/kuenstl...938-stadt-der-frauen/

Mo-Di, Do-So 10-18 Uhr
Mi 10-21 Uhr

Ge­zeigt werden zum Teil wieder­ent­deckte oder gar erst­mals präsen­tierte Werke von Künstle­rinnen, die zu ihrer Zeit ange­sehen waren und heute so gut wie unbe­kannt sind.

Bild
 Broncia Koller-Pinell, Die Ernte, 1908
Stadt der Frauen :: Ausstellung
  • Mini-Map
Heute sind sie kaum mehr bekannt, auch wenn sie ein Stück Kunstgeschichte geschrieben haben: Künstlerinnen wie Elena Luksch-Makowsky, Helene Funke oder Erika Giovanna Klien leisteten mit ihren Werken einen wesentlichen Beitrag zur Wiener Moderne und den künstlerischen Strömungen nach dem Ersten Weltkrieg.

Ihnen, ihrer Kunst und ihrer emanzipatorischen Leistung ist nun eine längst überfällige Retrospektive gewidmet. Die Frauen werden durch diese Schau wieder ins Blickfeld gerückt. Gezeigt werden zum Teil wiederentdeckte oder gar erstmals präsentierte Werke von jenen Künstlerinnen, die zu ihrer Zeit angesehen waren und heute so gut wie unbekannt sind. Sie haben jedoch einen wesentlichen Beitrag zu Kunstrichtungen wie dem Stimmungsimpressionismus, Secessionismus, Expressionismus, Kinetismus oder der Neuen Sachlichkeit geleistet.