Schönheit

Lehmbruck u. Rodin - Meister der Moderne

Lehmbruck Museum
23.3.-18.8.2019

Friedrich-Wilhelm-Straße 40
47051 Duisburg

www.lehmbruckmuseum.de

Di-Fr 12-17 Uhr
Sa-So 11-17 Uhr

Anhand eines Dia­loges von aus­ge­wählten Arbeiten Wilhelm Lehm­brucks mit Skulp­turen des franzö­si­schen Bild­hauers Auguste Rodin zeigt die Aus­stellung, wie sich Schön­heits­ideal und Menschen­bild im Wechsel vom 19. zum 20. Jahr­hundert ver­ändern.

Bild
Schönheit :: Ausstellung
  • Mini-Map
„Was ist schön?” ist eine der meistgestellten Fragen in der Kunst. Das Ideal der „Schönheit” in der Kunst ist so ambivalent wie faszinierend.

Anhand eines Dialoges von ausgewählten Arbeiten Wilhelm Lehmbrucks mit Skulpturen des französischen Bildhauers Auguste Rodin zeigt die Ausstellung, wie sich das Schönheitsideal und – damit verbunden – das Menschenbild im Wechsel vom 19. zum 20. Jahrhundert verändern.

Während im 19. Jahrhundert die Kunstproduktion im Zeichen des Akademismus und Neoklassizismus stand, wird seit der Moderne die Kategorie der „Schönheit” in der Kunst zunehmend kritisch beleuchtet. Das „Schöne“ gilt nicht mehr als das „Wahre” und „Gute”, sondern im Gegenteil als das „Schöngemachte”, „Schmeichelnde” und daher „Unwahre”.

Die Ausstellung und präsentiert mehr als hundert Werke aus allen Schaffensphasen der beiden Jahrhundertkünstler.