Ge­schich­te des 20. Jahr­hun­derts an­hand eines Prig­nit­zers, der das letzte Jahr­hun­dert unweit von Meyen­burg lebte. 600 Jahre Ge­schichte der Familie von Rohr als Be­grün­der des Schlosses. „Hunger­turm”.

Bild
Schlossmuseum :: Profanbau
  • Mini-Map mit Marker
Das Schlossmuseum, im Ostflügel des Meyenburger Schlosses gelegen, bein-
haltet zwei Abschnitte. Entsprechend dem vorgesehenen Rundgang wird
dem Besucher zunächst die wechselvolle Geschichte des 20. Jahrhunderts anhand eines Prignitzers, der das letzte Jahrhundert unweit von Meyenburg lebte, nahe gebracht. Sein Leben, das beispielhaft für eine ganze Generation von Männern und Frauen steht, zieht sich gleichsam als roter Faden durch diesen Ausstellungsabschnitt.

Im zweiten Abschnitt erhält der Besucher einen Überblick über 600 Jahre Geschichte der Familie von Rohr als Begründer des Schlosses sowie über die Geschichte des Hauses (teilweise anhand von Originalen).

Integrierter Bestandteil des Schlossmuseums ist der so genannte „Hungerturm“, besonderer Blickfang am Ostgiebel des Schlosses.