Schiefergrube „Herrenberg”

Grube Herrenberg
55626 Bundenbach

06544-9272
info@herrenberg.de

www.sgoerner.de/bundenbach/herrenberg.html

Ostern bis 31. Okt:
tägl. 11-16 Uhr

Quarz­adern, Pyrite und Tropf­steine. Ge­win­nung des Schie­fers durch die „Layen­bre­cher”.

Bild
Schiefergrube „Herrenberg” :: Bergwerk
  • Mini-Map mit Marker
Die Schiefergrube demonstriert anschaulich die Gewinnung des Schiefers durch die „Layenbrecher”. Terrassenähnlich liegen Abbaue und Weitungen im Berginnern übereinander. Quarzadern im Wechsel mit graublauem Schiefergestein zeichnen Bilder ausgefallener Seltenheit und Struktur. Goldglänzende Pyrite in den Wänden und Tropfsteine, die sich an den Firsten gebildet haben, bestechen durch ihre unverfälschte Schönheit und Natürlichkeit. Handgepickelte Stollen und Abbaue zeugen von mittelalterlicher Bergmannskunst, alte Urkunden berichten von Schürfungen im 16. Jahrhundert, doch deuten begründete Anzeichen schon auf römerzeitlichen Schieferbergbau.