Sanitäts- und Lazarettmuseum

Pfarrgasse 2
04463 Großpösna

034297-14010
peter.kruemmel@kuhstall-ev.de

www.sanitaetsmuseum1813.de

März bis Anfang Nov:
So 13-17 Uhr

Das Leid der Ver­wun­de­ten nach der Schlacht und deren oft­mals nur sehr un­zu­läng­lich orga­ni­sierte Rettung und Pflege.

Bild
Sanitäts- und Lazarettmuseum :: Historie
  • Mini-Map mit Marker
Das Museum thematisiert das Leid der Verwundeten nach der Schlacht und deren oftmals nur sehr unzulänglich organisierte Rettung und Pflege.

Das Dorf, an der östlichsten Flanke des Südlichen Schlachtfeldes gelegen, war am 16. Oktober 1813 am frühen Abend Schauplatz heftiger Kämpfe. Ein Umgehungsversuch der Franzosen wurde hier mit knapper Not vereitelt. Die Pflege der Verwundeten wurde zu großen Teilen durch die Zivilbevölkerung erbracht.

Das Museum zeigt, wie seinerzeit gekämpft wurde, erläutert die Wirkungsweisen der Waffen, schildert, wie verwundete Soldaten transportiert und behandelt wurden, welche Rolle die Dorfbewohner übernahmen.