Sächsisches Strafvollzugsmuseum

bei der Justizvollzugsanstalt Waldheim

Dresdner Straße 1
04736 Waldheim

034327-99359
Kontakt@Strafvollzugsmuseum-Waldheim.de

strafvollzugsmuseum-waldheim.de

nach Vereinbarung

Deutsch­lands älte­ste Straf­vollzugs­ein­richtung. Arbeits­wesen des säch­si­schen Straf­voll­zugs im Ver­laufe von drei Jahr­hunder­ten. Leiden und Kampf politi­scher Häft­linge gegen die national­sozia­li­sti­sche Ge­walt­herr­schaft. Poli­ti­sches Straf­recht der DDR.

Bild
Sächsisches Strafvollzugsmuseum :: Kulturgeschichte
  • Mini-Map mit Marker
Die JVA Waldheim ist Deutschlands älteste Strafvollzugseinrichtung. Einblick in das Arbeitswesen des sächsischen Strafvollzugs im Verlaufe von drei Jahrhunderten. Leiden und Kampf politischer Häftlinge gegen die nationalsozialistische Gewaltherrschaft. Politisches Strafrecht der DDR ("Waldheimer Prozesse") und die besonderen Auswüchse des "sozialistischen Strafvollzugs" der DDR. Die vierjährige Haftzeit von Karl May in Waldheim. Der Anstaltsarzt Dr. A. E. Knecht, der hier 1876 die erste Irrenstation für geisteskranke Verbrecher in Deutschland einrichtete. Speisepläne, Ausrüstungsgegenstände und Bekleidungsstücke der Insassen früherer Zeiten. Künstlerische Arbeiten Gefangener, Ausgaben der Gefangenenpresse, Büchersammlung zum Thema Strafvollzug, Aus- und Weiterbildung des früheren Personals.