Raumschiffwelten aus LEGO® Bausteinen

Stein auf Stein aus der Sammlung Lange

Bomann-Museum
6.12.2018-11.6.2019

Schloßplatz 7
29221 Celle

www.bomann-museum.de

Di-So 11-17 Uhr

Der Tischler­meister Ole Kirk Chri­stian­sen erfand 1934 den Namen Lego® als Ab­kürzung für leg godt (dänisch = spiel gut). Seit 1958 haben die Steine auf ihrer Unter­seite die cha­rak­te­ri­sti­schen Röhren, in die sich die Noppen der Ober­seite fest einfügen.

Bild
Raumschiffwelten aus LEGO® Bausteinen :: Ausstellung
  • Mini-Map
Der Siegeszug der bunten Steine startete 1958 in Billund, Dänemark. Seither haben die Steine auf ihrer Unterseite die charakteristischen Röhren, in die sich die Noppen der Oberseite fest einfügen: Stein auf Stein. Der Tischlermeister Ole Kirk Christiansen gründete das Unternehmen bereits 1932, produzierte anfangs jedoch Holzspielzeug. 1934 erfand er den Namen Lego® als Abkürzung für leg godt (dänisch = spiel gut). Seit 1949 werden dann die Vorläufer der heutigen Steine aus Kunststoff gefertigt.

Die fast tausend Lego® Modelle der Ausstellung stammen aus einer der größten Privatsammlungen in Deutschland, der Sammlung von Andrea und Christian Lange.