Ralf Cohen. Fotografie ist Wandel

Fritz und Hildegard Ruoff Stiftung
11.3.-29.4.2018

Schellingstraße 12
72622 Nürtingen

www.ruoff-stiftung.de

Do 15-18 Uhr
So 14-18 Uhr
Ft geschlossen

Indem Cohen das „arche­typi­sche Sehen und Be­grei­fen selbst“ (Han­selle) zum Thema macht, führt er die Be­trach­ter zugleich in einen nicht mehr nur ima­gi­nären Dialog mit dem der Exi­stenz ver­pflich­teten Werk von Fritz Ruoff.

    Bild
    Galaxie, 2013
    Ralf Cohen. Fotografie ist Wandel :: Ausstellung
    • Mini-Map mit Marker
    Mit dem in Karlsruhe lebenden Fotografen und Fotokünstler Ralf Cohen führt die Ruoff Stiftung die Debatte über das Thema Kunst mit Fotografie 2018 weiter. „Fotografien“, schreibt Ralf Hanselle, „ist für Ralf Cohen Schichtungen und Ablagerungen eines langwierigen Transformationsprozesses“. Und: „Fotografieren heißt für Cohen Wandeln: Im Prozess von Belichtung, Entwicklung und Fixierung, von Nachbearbeitung und Experiment verändert sich die Welt radikal.“

    Indem Cohen das „archetypische Sehen und Begreifen selbst“ (Hanselle) zum Thema macht, führt er die Betrachter zugleich in einen nicht mehr nur imaginären Dialog mit dem der Existenz verpflichteten Werk von Fritz Ruoff.