Raffael in Berlin

Die Madonnen der Gemäldegalerie

Kulturforum Potsdamer Platz
13.12.2019-26.4.2020

Matthäikirchplatz 6
10785 Berlin

www.kulturforum-berlin.com

Di-Mi, Fr 10-18 Uhr
Do 10-22 Uhr
Sa-So 11-18 Uhr

Die sonst nicht gemein­sam aus­ge­stellten Werke begeg­nen sich hier zum ersten Mal seit langer Zeit. Als High­light ist ein Ma­don­nen-Meister­werk aus der National Gallery in London zu Gast: Die „Madonna mit den Nelken” darf zum ersten Mal seit ihrem Ankauf über­haupt England ver­lassen.

Maria mit dem Kind
Raffael, Maria mit dem Kind (Madonna Colonna), um 1508, Öl auf Pappelholz
Maria Kind, Hieronymus und Franziskus
Raffael, Maria mit dem segnenden Kind und den Heiligen Hieronymus und Franziskus (Ausschnitt), um 1502, Öl auf Pappelholz
Raffael in Berlin :: Ausstellung
  • Mini-Map
Der 2020 begangene Todestag von Raffaello Sanzio da Urbino (28. März oder 6. April 1483 in Urbino – 6. April 1520 in Rom) bietet die einmalige Gelegenheit, die fünf Madonnenbilder aus dem Bestand der Gemäldegalerie in einer Kabinettausstellung zu vereinen.

Die sonst nicht gemeinsam ausgestellten Werke werden sich hier zum ersten Mal seit langer Zeit wieder begegnen und durch Leihgaben der National Gallery, London und des Kupferstichkabinetts der Staatlichen Museen zu Berlin neue Perspektiven eröffnen. So wird das Tondo der „Madonna Terranuova” (um 1505) erstmals mit Raffaels Zeichnung des Kopfes der Madonna aus dem Kupferstichkabinett in einen direkten Dialog treten. Als Highlight ist ein Madonnen-Meisterwerk aus der National Gallery in London zu Gast: Die „Madonna mit den Nelken” (1506-08) darf zum ersten Mal seit ihrem Ankauf überhaupt England verlassen.