Polnische Plakatkunst 1985-2018

Aus der Sammlung von Krzysztofa Dydo

Plakatmuseum am Niederrhein
16.9.2018-31.3.2019

Agnetenstraße 2
46446 Emmerich

www.pan-forum.de

Di-So 11-16 Uhr

In der Aus­stel­lung sind beinahe 160 Plakate zu sehen, ent­worfen von 77 Künstlern – Ver­treter ver­schie­dener Gene­ra­tionen, Stile, Schulen.

    Bild
    Polnische Plakatkunst 1985-2018 :: Ausstellung
    • Mini-Map
    Obwohl sich in den letzten Jahren vieles in der Welt der Werbung geändert hat, ist die Plakatgestaltung nach wie vor bei polnischen Künstlern beliebt. Und, so ist hinzuzufügen nicht nur bei polnischen, denn dieser Trend lässt sich auch im Iran, in China, in Mexiko und in den südamerikanischen Ländern beobachten.

    Dies ist bemerkenswert, da vor nicht zu langer Zeit zu hören war, dass das Plakat allmählich in Vergessenheit geraten sei. Nun nähert sich das zweite Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts seinem Abschluss, doch ein Ende der Plakatkunst ist nicht in Sicht.

    In der Ausstellung sind beinahe 160 Plakate zu sehen, entworfen von 77 Künstlern, Vertreter verschiedener Generationen, Stile, Schulen – von Jan Lenica bis zu Sebastian Kubica, der das Ausstellungsplakat entworfen hat, heute in der ganzen Welt bekannt ist und vielfach für sein künstlerisches Werk ausgezeichnet wurde.