PERGAMON

Meisterwerke der antiken Metropole und 360°-Panorama von Yadegar Asisi

Pergamonmuseum
17.11.2018-31.12.2019

Bodestraße
10117 Berlin

derfraenkischemuseums...ergamonmuseum-berlin/
www.asisi.de/panorama/pergamon/

Mo-Mi, Fr-So 10-18 Uhr
Do 10-22 Uhr

Das Gesamt­kunst­werk ver­dichtet die Ergeb­nisse lang­jähriger archäo­logischer und bau­histo­rischer For­schun­gen mit der Arbeit eines zeit­ge­nössi­schen Künstlers zu einer Gesamt­heit und macht den Pergamon­altar in seinem ur­sprüng­lichen baulichen Kontext auf der Akro­polis erlebbar.

Burgberg
PERGAMON, Burgberg, 360°-Panorama von Yadegar Asisi, Visualisierung 2018
Vogelschau
PERGAMON, 360°-Panorama von Yadegar Asisi, Vogelschau, Visualisierung 2018
Nordfries
PERGAMON, 360°-Panorama von Yadegar Asisi, Nordfries, Visualisierung 2018
Außenperspektive
Pergamonmuseum, Panorama, Außenperspektive, Visualisierung 2018
Plakatmotiv
PERGAMON :: Ausstellung
  • Mini-Map
Im temporären Ausstellungsgebäude „Pergamonmuseum. Das Panorama” werden Highlights aus den Beständen der Antikensammlung sowie ein vollständig überarbeitetes 360°-Panorama von Yadegar Asisi präsentiert.

Das Panorama führt die Besucher zurück in das Jahr 129 n. Chr. und zeigt ihnen die antike Stadt Pergamon an der kleinasiatischen Westküste. Yadegar Asisi rekonstruiert den Zustand der Stadt in der hohen römischen Kaiserzeit unter der Regierung des Kaisers Hadrian (117-138 n. Chr.). Die Bildinhalte des ersten Pergamon-Panoramas sind umfassend überarbeitet worden. In Zusammenarbeit mit dem Team der Antikensammlung wurden etwa 40 neue Szenen konzipiert und in das Bild eingefügt.

Für die vom Studio asisi gestaltete Ausstellung mit etwa 80 der wichtigsten Werken der Antikensammlung aus Pergamon – darunter der größte Teil des Telephos-Frieses vom Pergamonaltar – wurden aufwändige Restaurierungen der Originale durchgeführt. Dies gilt vor allem für die großen Frauenstatuen aus dem Hof und die Skulpturen vom Dach des Großen Altares.

Verschiedene Installationen zeigen künstlerische Interpretationen zum besseren Verständnis der antiken Lebenwelt – ein Gesamtkunstwerk, das die Ergebnisse langjähriger archäologischer und bauhistorischer Forschungen mit der Arbeit eines zeitgenössischen Künstlers zu einer Gesamtheit verdichtet und so den Pergamonaltar in seinem ursprünglichen baulichen Kontext auf der Akropolis erlebbar macht.