OTTO - Die Ausstellung

caricatura museum frankfurt
26.4.-2.9.2018

Weckmarkt 17
60311 Frankfurt/Main

www.caricatura-museum.de

Di, Do-Fr 11-18 Uhr
Mi 11-21 Uhr
Sa-So 10-18 Uhr

Bereits als Schüler erschuf Otto Waalkes, geboren 1948 in Emden, den Otti­fanten, ein mutier­tes Selbst­portrait. In der Aus­stel­lung sind mehr als 200 Werke zu sehen, sowohl von seinen älte­ren Zeich­nun­gen als auch von seinen aktu­ell­sten Bildern.

Bild 1
Bild 2
OTTO - Die Ausstellung :: Ausstellung
  • Mini-Map mit Marker
In diesem Sommer wird Otto Waalkes, der wohl beständigste deutsche Komiker, unglaubliche 70 Jahre alt. Seit langen Jahren hat er eine besondere Beziehung zu Frankfurt und hier speziell zu einigen Mitgliedern der Neuen Frankfurter Schule. Das Caricatura Museum nimmt den runden Geburtstag daher zum Anlass, das bildnerische Werk Ottos auszustellen.

Otto Waalkes, geboren am 22. Juli 1948 in Emden, ist den meisten Menschen im deutschlachenden Raum als Film-, TV- und Bühnen-Komiker vertraut. Viele seiner Produktionen habe sich ins kollektive Gedächtnis mehrerer Generationen geschlichen und sind, etwas anspruchsvoller ausgedrückt, Klassiker geworden. Weniger bekannt ist, dass er 1970 an der Hochschule für Bildende Künste Hamburg ein Kunstpädagogikstudium aufnahm. Bereits als Schüler erschuf er den Ottifanten, ein mutiertes Selbstportrait zu dem Rüssltier, das bis heute sein optisches Markenzeichen geblieben ist.

Seine Gemälde sind ein Parforceritt durch die Kunstgeschichte, in dessen Verlauf Waalkes sich der unterschiedlichen malerischen Techniken bedient – je nachdem, welchen bekannten Meister er sich gerade vornimmt. Dabei wird sichtbar, dass hier kein Anfänger am Werk ist. In der Ausstellung sind mehr als 200 Werke zu sehen, sowohl von seinen älteren Zeichnungen als auch von seinen aktuellsten Bildern.