Österreichisches Forstmuseum Silvanum

Großreifling 22
8931 Landl

03633-2455
tourismus@landl.gv.at

www.forstmuseum.at
www.gesaeuse.at/aktivitaet/silvanum/

Mai bis Okt:
Mi-So 10-12, 13-17 Uhr

Viel­falt der Forst­wirt­schaft Öster­reichs. Forst­liches Trans­port­wesen vom Hand­zug­schlitten bis zur Wald­bahn. Baum­auf­zucht, Holz­ernte einst und heute, Berufs­zweige. Tech­nik und Funk­tion von Holz­trift, Klausen, Fang­rechen, Seil­förde­rung und Flöße­rei. Harz­nutzung, Köhle­rei und Säge­indu­strie.

Bild
Österreichisches Forstmuseum Silvanum :: Museum
  • Mini-Map mit Marker
Das Museum spiegelt über den regionalen Rahmen hinaus die Vielfalt der Forstwirtschaft Österreichs wider.

Zu sehen sind u.a. Großexponate des forstlichen Transportwesens vom Handzugschlitten bis zur lebensgroßen Darstellung des Waldbahnwesens. Weitere Schwerpunkte sind forsthistorische Kostbarkeiten, das Reichsforstgesetz von 1852, die Waldverteilung und Holzarten in Österreich, die Baumaufzucht, die Holzernte einst und heute sowie Berufszweige wie Holzknecht, Holzfacharbeiter und Forsttaxator. Ein kleiner Bereich ist der Forstwirtschaft auf Briefmarken gewidmet.

An Modellen kann die Entwicklungsgeschichte, Technik und Funktion von Holztrift, Klausen, Fangrechen, Seilförderung und Flößerei studiert werden. Den Abschluß bilden die Holzriesen, die bis in die jüngste Zeit Verwendung fanden. Eine letzte Abteilung ist den forstlichen Nebenbetrieben wie Harznutzung, Köhlerei und Sägeindustrie gewidmet.