Museumszentrum

mit Puppensammlung und Ascher Heimatstube

Maxplatz 7
95111 Rehau

09283-4609
museum.rehau@stadt-rehau.de

www.stadt-rehau.de/sv_rehau/Kultur/Museum/

So 14-17 Uhr

Stadt­brände, Gerber­hand­werk, Por­zellan­indu­strie. Der Er­fin­der des Ton­films Dr. Hans Vogt. Reh­auer, Schle­si­sche und Ascher Heimat­stuben, Roß­bacher Weber­stuben. Puppen­samm­lung.

Bild
Historie hautnah erleben im Museum am Maxplatz
Museumszentrum :: Territorial
  • Mini-Map mit Marker
Ob die drei Stadtbrände, das für Rehau wichtige Gerberhandwerk oder die einst florierende Porzellanindustrie – all diese Themen vermittelt die Dauerausstellung auf anschauliche Weise. Neben der stadtgeschichtlichen Sammlung gehören zum Museum die Rehauer, Schlesische und Ascher Heimatstuben, die Roßbacher Weberstuben sowie die Puppen- und Spielzeugsammlung Walter Stiftung Rehau.

Dem Techniker Dr. Hans Vogt und zwei Mitstreitern gelang es im September 1922, Schallwellen als Lichttonspur auf das Filmband aus Zelluloid zu bannen. Die drei drehten den ersten Tonfilm der Kinogeschichte.

Die Ascher Heimatstube vermittelt als eigenständiges kleines Heimatmuseum ein lebendiges Bild von Asch und dem Leben im Ascher Land. Mit über 1.000 Einzelstücken zählt sie zu den besten sudetendeutschen Kleinmuseen. Der Schwerpunkt liegt auf dem privaten und häuslichen Leben sowie den Besonderheiten des Ascher Landes.