Museum Vom Kloster zum Dorf

in der Kirche Frauental

Klosterkirche Frauental
97993 Creglingen

07933-502

März bis Okt:
Mi-So 14-17 Uhr

Nov bis Feb:
geschlossen

Ent­wick­lung Frauen­tals von den An­fängen des Zister­ziense­rinnen­kon­vents bis zum land­wirt­schaft­lich gepräg­ten Dorf. Theo­logi­sche Schriften, litur­gi­sches Gerät.

Bild
Museum Vom Kloster zum Dorf :: Sakralbau
  • Mini-Map mit Marker
Das Kloster Frauental wurde 1232 als Zisterzienserinnenkloster gegründet. 1525 wurden große Teile des Klosters im Bauernkrieg zerstört. Es gliedert sich in eine Oberkirche und eine Unterkirche. Sehenswert sind auch die wohl einzigen Mumien in württembergischen Kirchen, die sich in Frauental vermutlich durch Säureeinfluss aus dem Gewölbe mumifiziert haben.

Das Museum "Vom Kloster zum Dorf" ist seit 1990 auf der ehemaligen Nonnenempore eingerichtet. Die Entwicklung Frauentals von den Anfängen des Zisterzienserinnenkonvents bis zum landwirtschaftlich geprägten Dorf unserer Zeit ist das Thema dieses Museums.