Museum Marksburg

Marksburg
56338 Braubach

02627-536
marksburg@deutsche-burgen.org

www.marksburg.de

März bis Okt:
tägl. 10-17 Uhr

Nov bis Feb:
tägl. 11-16 Uhr

Ein­zige un­zer­störte Höhen­burg am Rhein, erst­mals ur­kund­lich er­wähnt 1231. Ritter­saal, Burg­küche, Rüst­kammer, Keme­nate, Wein­keller, Wehr­gänge und Kano­nen­batte­rien. Gimbel­sche Re­kon­struk­tionen (12 lebens­große Figu­rinen), Bota­ni­scher Garten des Mittel­alters.

Museum Marksburg
Museum Marksburg
Museum Marksburg :: Profanbau
  • Mini-Map mit Marker
Einzige nie zerstörte Höhenburg am Rhein, erstmals urkundlich erwähnt 1231. Wegen der vollständig erhaltenen Bausubstanz hauptsächlich aus dem 13. bis 15. Jahrhundert hat sie sich ihren spätmittelalterlichen Charakter mit Rittersaal, Kemenate, Kapelle, Burgküche, Rüstkammer, Weinkeller, Wehrgängen und Kanonenbatterien bewahrt. Sehenswert: die Gimbelschen Rekonstruktionen, 12 lebensgroße Figurinen, die Krieger, Ritter und Kämpfer von der Antike bis in die frühe Neuzeit darstellen, und der Botanische Garten des Mittelalters.