Museum Kloster Michaelstein

Michaelstein 3
38889 Blankenburg

03944-9030-0
k.henneberg@kloster-michaelstein.de

museum.kloster-michaelstein.de/de/kloster
www.blankenburg.de/index.php?menuid=56

April bis Okt:
tägl. 10-18 Uhr

Nov bis März:
Di-Sa 14-17 Uhr
So 10-17 Uhr

Klau­sur­ge­bäude eines ehe­ma­li­gen Zister­zienser­klosters, welches in we­sent­lichen Teilen noch ori­gi­nal er­hal­ten ist. Mittel­alter­lich nach­em­pfun­de­ner Kloster­garten. Re­prä­sen­ta­tive Tasten­instru­mente, Musik­maschine aus der Frühen Neuzeit mit wasser­rad­be­trie­be­ner, stift­walzen­ge­steuer­ter Orgel. Ent­wick­lung vom baro­cken zum mo­der­nen Instru­men­tarium.

Bild
Museum Kloster Michaelstein :: Spezial
  • Mini-Map mit Marker
Das Musikinstitut im Kloster begann bereits 1977 mit der Sammlung historischer Musikinstrumente. Heute umfasst der Fundus etwa 900 Exponate aus dem 18. bis 20. Jahrhundert. In der Ausstellung lässt sich unter anderem die Entwicklung vom barocken zum modernen Instrumentarium nachvollziehen. Die repräsentativen Tasteninstrumente sind sogar klanglich erlebbar. Mit der Rekonstruktion der Musikmaschine aus der Frühen Neuzeit wurde ein Gesamtkunstwerk überliefert, deren wasserradbetriebene und stiftwalzengesteuerte Orgel zu den Raritäten der Musikinstrumentensammlung gehört.