Museum Burgthann

(Heimatmuseum, Kanalmuseum)

Burg
90559 Burgthann

09183-7511
betty.puentzner@burgverein-burgthann.de

www.burgverein-burgthann.de
www.museen-in-bayern....-und-kanalmuseum.html

April bis Okt:
1./3. So im Monat 13.30-16.30 Uhr

Nov bis März:
1. So im Monat 13.30-16.30 Uhr

Heimat­museum mit den Schwer­punk­ten Klei­dung, Hand­werk (Schu­ste­rei, Schnei­derei und Bader-Stüb­chen) und Le­bens­art der Jahr­hun­dert­wende. Bau­ge­schichte und Be­trieb des Lud­wigs-Main-Donau-Kanals.

Innenhof
Der Innenhof der Burg
Trachtenpaar
Schulzimmer
Schuster
Bild 5
Ein beim Bau des Kanals gefundener Ichthyosaurier
Burg von außen
Treidelschiff
Treidelschiff „Elfriede”
Museum Burgthann :: Verkehr
  • Mini-Map mit Marker
  • Internat. Museumstag
Selten hat eine Ära das Leben und Trachten der Menschen so rasch und tiefgreifend verändert wie die letzten 100 Jahre. Das Museum zeigt, wie unsere Groß- und Urgroßeltern wohnten, zur Schule gingen, Notzeiten durchstanden. Einen Schwerpunkt bilden der Kleidungsstil sowie die Herstellung und die Pflege von Textilien.

In den Handwerksstuben kann eine Schusterei, eine Schneiderei und ein Bader-Stübchen mit dem Instrumentarium des letzten Baders von Burgthann-Oberferrieden bestaunt werden.

Auch die Baugeschichte und der Betrieb des Ludwigs-Main-Donau-Kanals, der sich im Gemeindebereich auf mehreren Kilometern Kanalstrecke mit interessanten Abschnitten (Distellochdamm, Dörlbacher Einschnitt, Brückkanal bei Feucht) im historischen Umfang intakt erhalten hat, sind ein wichtiges Thema.