Modellbahn und Puppenstuben

Auto- und Spielzeugmuseum Boxenstop
16.12.2018-17.3.2019

Brunnenstraße 18
72074 Tübingen

www.boxenstop-tuebingen.de

April bis Okt:
Mi-Fr 10-12, 14-17 Uhr
Sa-So+Ft 10-17 Uhr

Nov bis März:
So+Ft 10-17 Uhr

Bei der 29. Sonder­schau liegt der Fokus auf Modell­bahnen aus den 50er und 60er Jahren und der Neu­zeit. Alle be­deu­ten­den tech­ni­schen Ent­wickl­ungen von analog bis digital können auf insge­samt zehn An­lagen erlebt werden. Erst­mals zu sehen: knapp 20 Puppen­stuben­küchen und -bade­zimmer.

Bild
Modellbahn und Puppenstuben :: Ausstellung
  • Mini-Map
Bei der 29. Sonderschau liegt der Fokus auf Modellbahnen aus den 50er und 60er Jahren und der Neuzeit. Auf historischen Spur 0-Anlagen fahren Märklin und Fleischmann-Züge. Die am weitesten verbreitete Spur H0 ist mit Modellbahnen aus mehreren Jahrzehnten vertreten.

Einer der „Stars” der diesjährigen Sonderschau ist eine Märklin-Anlage aus den 50er Jahren. Sie hat bei einer Unternehmerfamilie aus Kirchheim Teck über viele Jahre an Weihnachten eine wichtige Rolle gespielt und besticht mit einer ausgefeilten Streckenführung über Berg und Tal.

Alle bedeutenden technischen Entwicklungen vVon analog bis digital können auf insgesamt zehn Anlagen erlebt werden. Und wer gerne selbst den Schaffner oder Lokomotivführer geben will, hat auf zwei Spielanlagen ausgiebig Gelegenheit dazu.

Erstmals zu sehen sind auch knapp 20 Puppenstubenküchen und -badezimmer, alle wunderschön dekoriert und eingerichtet.