Medeas Liebe

und die Jagd nach dem Goldenen Vlies

Liebieghaus Skulpturensammlung
5.10.2018-10.2.2019

Schaumainkai 71
60596 Frankfurt/Main

www.liebieghaus.de

Di-Mi, Fr-So 10-18 Uhr
Do 10-21 Uhr

Die umfang­reiche Sonder­aus­stellung erzählt einen wichtigen Mythos der grie­chi­schen Sagen­welt: Es ist die Geschichte eines märchen­haften Aben­teuers und einer großen Liebe, die in einem Ver­hängnis endet.

Bild
Medeas Liebe :: Ausstellung
  • Mini-Map mit Marker
Die umfangreiche Sonderausstellung erzählt einen wichtigen Mythos der griechischen Sagenwelt: Es ist die Geschichte eines märchenhaften Abenteuers und einer großen Liebe, die in einem Verhängnis endet.

Originale griechische und römische Skulpturen, Vasen, Bilder sowie Wandmalereien aus den Vesuv-Städten Pompeji und Stabiae illustrieren das Abenteuer von den Argonauten und die Liebe von Jason und Medea. Bedeutende Leihgaben, etwa aus dem British Museum in London, dem Museo Archeologico Nazionale in Neapel, dem Louvre in Paris oder den Vatikanischen Museen in Rom, lassen die Geschehnisse von der gefährlichen Schiffsexpedition des griechischen Prinzen Jason und der Argonauten über den Raub des Goldenen Vlieses bis zu den mörderischen Taten der Liebenden anschaulich werden.

Darüber hinaus greift die Ausstellung die neuesten Forschungen zu griechischen Mythenbildern, insbesondere zur Argonautensage, auf.