Mechanische Tierwelt

GrafschaftsMuseum
2.3.-23.6.2019

Rathausgasse 10
97877 Wertheim

www.grafschaftsmuseum.de

Di-Fr 10-12, 14.30-16.30 Uhr
Sa 14.30-16.30 Uhr
So+Ft 14-17 Uhr

Die Ber­liner Künstler Seba­stian Köpcke und Volker Wein­hold haben histo­rische Blech­tiere inter­natio­naler Her­steller aus der Zeit von 1900 bis 1970 ge­sammelt, um sie in ins­ze­nier­ten Foto­grafien in ihr schein­bar natür­liches Umfeld zu ver­setzen.

    Bild 1
    Bild 2
    Bild 3
    Bild 4
    Bild 5
    Mechanische Tierwelt :: Ausstellung
    • Mini-Map
    Tierfotografien der besonderen Art inszenieren die beiden Künstler Sebastian Köpcke und Volker Weinhold. Auf rund 30 großformatigen, farbigen Bildern hauchen sie mechanischen Blechtieren Leben ein.

    Vier watschelnde Pinguine spiegeln sich im Eiswasser, ein Fisch schwimmt durch blau glitzerndes Meer und Schnecken laben sich am Weißkohl – jedes der bunten Geschöpfe aus bedrucktem Metall wird in seinem eigenen fantasievoll gestalteten Universum gezeigt. Die Artenvielfalt unter der Spezies der mechanischen Blechtiere ist ebenso erstaunlich wie ihr Reichtum an Formen und Farben.

    Ergänzt werden die Fotografien durch originale Blechtiere internationaler Hersteller. Filmsequenzen zeigen die skurrilen Figuren in ihrer charakteristischen Bewegung: Werden die kleinen Spielzeuge mit einem Schlüssel aufgezogen und auf den Boden gesetzt, springen oder rattern die possierlichen Wesen mit metallischem Klackern davon.

    Die Ausstellung lädt alle ein, eigene Kindheitserinnerungen wach zu rufen und neues zu entdecken – eine farbenfrohe Tierwelt, die längst ausgestorben, heute nur noch im Museum wieder lebendig wird.