Manifest des Daseins

Ein Dialog zwischen Johanna Skurska und Leszek Skurski

Ernst-Ludwig-Kirchner-Dokumentation
18.6.-31.7.2019

Bahnhofstraße 47
23769 Burg auf Fehmarn

www.kirchnervereinfehmarn.de

Mo-Di, Do-Fr 9.30-12, 14.30-18.30 Uhr
Mi 9.30-12 Uhr

Beide Künstler setzen sich auf ganz unter­schied­liche Art und Weise mit dem Dasein, der Ab­wesen­heit und der Ein­sam­keit aus­ein­ander.

    Bild
    Manifest des Daseins :: Ausstellung
    • Mini-Map
    Beide Künstler setzen sich auf ganz unterschiedliche Art und Weise mit dem Dasein, der Abwesenheit und der Einsamkeit auseinander. Joanna Skurska entwirft Skulpturen, die das Dasein um- und enthüllen sowie Holztableaus, die zwischen organischen Strukturen und der Natur vermitteln. Leszek Skurski erzählt mit seinen Ölgemälden in unendlichen Ebenen von Weiss Schnappschüsse, die oft an „Filmstills” des Film Noir erinnern.