Mahn- und Gedenkstätte Gardelegen

Feldscheune Isenschnibbe

An der Gedenkstätte 1
39638 Gardelegen

03907-716176
info-isenschnibbe(at)stgs.sachsen-anhalt.de

gedenkstaette-gardelegen.sachsen-anhalt.de

frei zugänglich

Gedenk­stätte am histo­ri­schen Tatort des Massa­kers von Garde­legen. Gräber­feld für 1016 ermor­dete KZ-Häft­linge.

Bild
Mahn- und Gedenkstätte Gardelegen :: Historie
  • Mini-Map mit Marker
Die Gedenkstätte befindet sich am historischen Tatort des Massakers von Gardelegen. Sie erinnert an 1016 KZ-Häftlinge aus vielen europäischen Ländern, die dort am 13. April 1945 in einer Feldscheune unweit der Hansestadt Gardelegen ermordet wurden. Zum Gelände gehört auch der Ehrenfriedhof, auf dem die Opfer des Massakers beigesetzt sind.

Der Ort steht heute exemplarisch für die Geschichte der Todesmärsche und der nationalsozialistischen Endphaseverbrechen in den letzten beiden Kriegsjahren 1944/45.