Ludwig Weninger

Museum Wasserburg
17.10.2018-6.1.2019

Herrengasse 15-17
83512 Wasserburg am Inn

www.museum.wasserburg.de

Feb bis April, Okt bis Dez:
Di-So 13-16 Uhr

Mai bis Sept:
Di-So 13-17 Uhr

Der Kunst­maler fertigte zah­reiche Skizzen der Stadt, der Land­schaft und der Um­ge­bung an, die er an­schlie­ßend in Öl um­setzte. Seine Werke zeigen expres­sio­ni­sti­schen Aus­drucks­willen mit neu­sach­licher Formen­verein­fachung.

    Bild
    Ludwig Weninger :: Ausstellung
    • Mini-Map
    Ludwig Weninger, 1904 in Gunzenhausen geboren, war ein deutscher Maler der Neuen Sachlichkeit. Er zog erst als junger Mann in den 1930er Jahren nach Wasserburg, ließ sich aber sofort von der Schönheit der Stadt und der Umgebung in den Bann ziehen.

    Der Kunstmaler fertigte zahlreiche Skizzen der Stadt, der Landschaft und der Umgebung an, die er anschließend in Öl umsetzte. Seine Werke, zu denen auch ausdrucksststarke Porträts, faszinierende Stillleben und anmutige Akte gehören, zeigen expressionistischen Ausdruckswillen mit neusachlicher Formenvereinfachung. Der große Ruhm blieb Ludwig Weninger allerdings verwehrt, da seine Kunst in der NS-Zeit verboten war und er den Krieg nicht überlebte.

    Die Sonderausstellung zeigt eine Auswahl seiner Werke, die bis zu einem zufälligen Dachbodenfund als zerstört galten.