Landesplattenberg Engi

Sernftalstrasse
8765 Engi

055-6421351
info@plattenberg.ch

www.plattenberg.ch
www.museums.ch/org/de/Landesplattenberg-Engi

öffentl. Führung

Bizar­ren Fels­forma­tionen, Grotten­see, be­leuch­tete Kreuz­gänge und spit­zige Bogen­ge­wölbe im ehe­ma­li­gen Förder- und Abbau­stollen.

Bild
Landesplattenberg Engi :: Bergwerk
  • Mini-Map mit Marker
Durch den unterirdischen Teil des Landesplattenbergs, der bis anhin unzugänglich war, vorbei an bizarren Felsformationen und dem Grottensee, beleuchteten Kreuzgängen und spitzigen Bogengewölben führt der Weg durch den ehemaligen Förder- und Abbaustollen über einen Schrägschacht ins obere Stollensystem.

Die Abbauspuren zeugen von der Zeit, als der Schieferabbau rentabel war und die Schieferplatten in die ganze Welt exportiert wurden. Die Bergarbeit war hart: sechs Tage die Woche bei niedrigem Lohn und kurzer Lebenserwartung. Aber der Schieferabbau war eine wichtige Einnahmequelle. Das «Schwarze Gold» garantierte mancher Familie das Überleben in der kargen Berglandschaft.