Kunstvoll!

Hildesheim in Malerei und Grafik

Roemer- und Pelizaeus-Museum
28.7.2018-3.2.2019

Am Steine 1-2
31134 Hildesheim

www.rpmuseum.de

Di-So 10-18 Uhr

Kunst­werke aus den letzten fünf Jahr­hunder­ten vermitteln die wechsel­volle Geschichte der Stadt und geben einen hervor­ragenden Einblick in die Vielfalt künstle­rischer Her­stellungs­verfahren.

Bild
Johann Jacob Heinrich Gerhard, Hildesheim vom Galgenberg, Lithographie, um 1840
Kunstvoll! :: Ausstellung
  • Mini-Map mit Marker
„Kunstvoll” sind viele der Bilder in der kunst- und regionalhistorischen Sammlung des Museums. Trotzdem wurden etliche von ihnen nur selten oder noch nie öffentlich gezeigt. In Hinblick auf die Bewerbung Hildesheims zur Kulturhauptstadt sind nun Kunstwerke aus den letzten fünf Jahrhunderten für eine Ausstellung ausgewählt worden. Sie vermitteln die wechselvolle Geschichte der Stadt und geben einen hervorragenden Einblick in die Vielfalt künstlerischer Herstellungsverfahren.

Die älteste gedruckte Ansicht von Hildesheim wurde von Heinrich Bünting 1585 veröffentlicht. Weitere Gesamt- und Detailansichten aus dem 17. bis 20. Jahrhundert von bekannten und unbekannten Künstlern und Künstlerinnen verdeutlichen die architektonische Entwicklung der Stadt.

Als eindrucksvolle Zeitzeugen wurden dekorierte Füllbretter von Fachwerkshäuser hinzugefügt sowie zu den Darstellungen passende Exponate wie Waffen der Bürgerwehr, eine historische Straßenlaterne sowie Bombenblindgänger von 1945.