Kunstkosmos Worpswede

100 Jahre Worpsweder Kunsthalle

Worpsweder Kunsthalle
17.3.-3.11.2019

Bergstraße 17
27726 Worpswede

www.worpswede-museen....weder-kunsthalle.html

Di-So 10-17 Uhr

Das Jahr 1919 mar­kiert einen Wende­punkt in der Ge­schich­te des Künstler­dorfs: Der Kunst­sammler und Kunst­händler Friedrich Netzel eröffnet in der dama­ligen Buch­hand­lung seines Vaters die erste Aus­stel­lung im Ort und macht seine Worps­weder Kunst­­samm­lung öffent­lich zu­gänglich.

Bild
Ottilie Reylaender, Birkenreihe am Moorgraben, Öl auf Pappe
Kunstkosmos Worpswede :: Ausstellung
  • Mini-Map
Das Jahr 1919 markiert einen Wendepunkt in der Geschichte des Künstlerdorfs: Der Kunstsammler und Kunsthändler Friedrich Netzel eröffnet in der damaligen Buchhandlung seines Vaters die erste Ausstellung im Ort und macht seine Worpsweder Kunst­sammlung öffentlich zugänglich. Die eigenen Bestandspräsentatio­nen und bis dato einmaligen Sonderausstellungen werden ab 1925 in der Bergstraße zunehmend zu Publikumsmagneten.

Dies ist der Beginn einer Erfolgsgeschichte. Über drei Generationen wächst die Sammlung Netzel beständig weiter und bietet heute einen exemplarischen Einblick in den facettenreichen Kosmos der Worpsweder Kunst – von den Anfängen bis in die Gegenwart.

Aus Anlaß ihres 100. Geburtstags zeigt die Worpsweder Kunsthalle eine beeindruckende Auswahl der schönsten Worpsweder Werke aus dem eigenen Bestand.