Kubus

Sparda-Kunstpreis im Kunstmuseum Stuttgart

Kunstmuseum Stuttgart
18.3.-18.6.2017

Kleiner Schlossplatz 1
70173 Stuttgart

www.kunstmuseum-stuttgart.de

Di, Do, Sa-So 10-18 Uhr
Mi, Fr 10-21 Uhr

Es wur­den dieses Mal drei Künst­le­rin­nen nomi­niert, deren Werk sich im weite­sten Sinne der Gat­tung der Malerei zu­ordnen lässt. Sie sind ein­ge­laden, jeweils in einem Stock­werk des Kubus eine Aus­stel­lung ein­zu­richten.

Bild
Myriam Holme, an deinen lichtfühligen rändern, 2015, Installationsansicht
Kubus :: Ausstellung
  • Mini-Map mit Marker
2017 wird erneut der von der Sparda-Bank Baden-Württemberg und dem Kunstmuseum Stuttgart gemeinsam ins Leben gerufene Kunstpreis „Kubus” an eine Künstlerin oder einen Künstler mit Bezug zum Land Baden-Württemberg vergeben. Es wurden dieses Mal drei Künstlerinnen nominiert, deren Werk sich im weitesten Sinne der Gattung der Malerei zuordnen lässt. Sie sind eingeladen, jeweils in einem Stockwerk des Kubus eine Ausstellung einzurichten.

Leni Hoffmann (*1962) entwickelt Werke im öffentlichen Raum, die auf die Eigenschaften ihrer Orte reagieren. Indem sie Fehlstellen deutlich macht und Bedürfnisse aufzeigt, schafft sie zugleich eine veränderte Wahrnehmung auf die Umgebung.

Die Arbeiten von Myriam Holme (*1971) bewegen sich im Zwischenbereich von Malerei und Skulptur. Ausgehend von intensiven Forschungen zu den Eigenschaften von Materialien untersucht die Künstlerin die Wechselwirkung von Malsubstanzen auf unterschiedlichen Trägern.

Corinne Wasmuht (*1964) malt mit fast altmeisterlichem Strich großformatige und mehrschichtige Gemälde, die auf eigenen und gefundenen Motivvorlagen basieren. Ihre Werke vermitteln die Illusion eines perspektivischen Raumes, dessen Struktur kaleidoskopartig gebrochen ist.