Knopf dran!

Eine Kulturgeschichte der Knöpfe

Stadtmuseum Hornmoldhaus
7.10.2018-28.4.2019

Hauptstraße 57
74321 Bietigheim-Bissingen

stadtmuseum.bietigheim-bissingen.de

Di-Mi, Fr 13.45-17.45 Uhr
Do 13.45-19.45 Uhr
Sa-So+Ft 10.45-17.45 Uhr

Knöpfe sind nicht nur funk­tio­nale Kleider­ver­schlüsse, sie können reiz­volle ästhe­tische Acces­soires sein. Be­son­ders inter­es­sant ist es, in die Ge­schichte dieser seit dem Mittel­alter ge­bräuch­lichen Ver­schluß­technik ein­zu­tauchen.

Bild
Knopf dran! :: Ausstellung
  • Mini-Map
In fast jedem Haushalt befindet sich ein Behältnis, in dem Knöpfe aufbewahrt werden: vom schlichten Wäscheknopf bis zu ausgefallenen Exemplaren machen solche, meist über Jahrzehnte entstandenen zufällligen Sammlungen Lust, sich mit Knöpfen näher zu beschäftigen.

Knöpfe sind ja nicht nur funktionale Kleiderverschlüsse, sie können reizvolle ästhetische Accessoires sein und der persönlichen Kleidung das besondere Etwas verleihen. Besonders interessant ist es, in die Geschichte dieser seit dem Mittelalter gebräuchlichen Verschlusstechnik einzutauchen und Wissenswertes über die Materialien und Herstellungstechniken von Knöpfen zu erfahren.

Mode und ständische Regeln beförderten die Knopfproduktion und ließen die Knopfmacherzünfte blühen. Industriealisierung und Bevölkerungswachstum führten zu veränderten Produktionsbedingungen. Bald wurden viele Knöpfe maschinell als Massenware hergestellt, was aber die handwerkliche Knopfherstellung bis heute nicht ganz verdrängen konnte.