Klimagewalten

Treibende Kraft der Evolution

Landesmuseum für Vorgeschichte
30.11.2017-21.5.2018

Richard-Wagner-Straße 9
06114 Halle (Saale)

www.lda-lsa.de/landes...m_fuer_vorgeschichte/
landesmuseum-klimagewalten.de

Di-Fr 9-17 Uhr
Sa-So+Ft 10-18 Uhr

Über Jahr­millio­nen hinweg waren die unter­schied­lichen Lebe­wesen vari­ieren­den Umwelt­bedin­gun­gen aus­ge­setzt, beein­flusst durch eine stetige Ver­ände­rung des Klimas. Welche Ur­sachen liegen solch extre­men Klima­schwan­kun­gen zu­grunde? Und mit welchen Stra­te­gien rea­gier­ten die Lebe­wesen darauf?

Bild 1
Eiszeitliche Gletscherlandschaft
Bild 2
Koboldmaki (Tarsius tarsius). Präparat.
Bild 3
Säbelzahnkatze (Smilodon populator), ca. 126.000-12.000 Jahre vor heute
Klimagewalten :: Ausstellung
  • Mini-Map mit Marker
In kaum einer anderen Region öffnen großflächige Bodeneingriffe so viele Fenster in die Vergangenheit wie in Mitteldeutschland. Der große Fossilienschatz gleicht einem erdgeschichtlichen Bilderbuch und eröffnet uns die Möglichkeit, einstige Lebensräume und ihre Bewohner zu rekonstruieren. Ganz deutlich wird hierbei: über Jahrmillionen hinweg waren die unterschiedlichen Lebewesen variierenden Umweltbedingungen ausgesetzt, beeinflusst durch eine stetige Veränderung des Klimas.

Welche Ursachen liegen solch extremen Klimaschwankungen zugrunde? Und mit welchen Strategien reagierten die Lebewesen darauf? Ist der stetige Klimawechsel gar die treibende Kraft der Evolution und damit Grundlage unserer Existenz?

Um derartige Fragen zu beantworten, fokussiert die Ausstellung die Entwicklung der Säugetiere seit Beginn ihres Aufstiegs vor 65 Millionen Jahren. Während dieses langen Zeitraums war das Klima zumeist deutlich wärmer als heute und begünstigte damit die Entfaltung einer immensen Artenvielfalt.

Mit Erfindergeist und Kreativität bewältigte der Mensch so bisher alle Klimaveränderungen. Was würde es für uns bedeuten, wenn die Erwärmung andauert, was, wenn die nächste Kaltphase hereinbricht?