Karlinger-Schmiede

Grafenschlag 16
4273 Unterweißenbach

07956-7354

www.ooemuseumsverbund...linger_hammerschmiede

nach Vereinbarung

Eine der älte­sten er­hal­te­nen Schmie­den des unte­ren Mühl­vier­tels, um 1600 mit kaiser­lichen Privi­legien aus­ge­stattet. Wasser­rad mit mehr als drei Metern Durch­messer, 160 kg schwe­rer Hammer.

Bild
Karlinger-Schmiede :: Werkstatt
  • Mini-Map mit Marker
Unterweißenbach war einst Sitz der Huf- und Hammerschmiedezunft für weite Teile des unteren Mühlviertels. Die alte Huf- und Hammerschmiede, eine der ältesten erhaltenen Schmieden, wurde um 1600 mit kaiserlichen Privilegien ausgestattet. Ihre Esse ist mit 1698 und die Hammersäule mit 1796 datiert.

Ein besonderes Meisterstück ist das Wasserrad mit mehr als drei Metern Durchmesser. Damit wird die nötige Kraft erzeugt, um den 160 kg schweren Hammer zu bewegen.

Während einer Schmiedevorführung können die Besucher sich selbst einen Nagel schmieden.