Karl Hofer und Hermann Teuber

Fundament und Erneuerung

Städtisches Museum Kalkar
17.11.2018-6.1.2019

Grabenstraße 66
47546 Kalkar

www.kalkar.de/de/inhalt/staedtisches-museum/

Sommerzeit:
Di-So 10-17 Uhr
Mo 10-13 Uhr

Winterzeit:
Mi-So 11-17 Uhr
Mo-Di 11-13 Uhr

Beide Künstler, Hofer und Teuber, be­schäf­tigen sich mit dem Porträt, dem Still­leben und der Land­schaft. Teuber verehrte seinen Lehrer, aber gewann schon früh eine un­ver­wechsel­bare Eigen­ständig­keit. In der Aus­stellung wird das Werk beider Künstler zum ersten Male in einem Dialog gezeigt.

    Bild 1
    Karl Hofer, Mädchen am Tisch mit Vase, 1936
    Bild 2
    Bild 3
    Karl Hofer und Hermann Teuber :: Ausstellung
    • Mini-Map
    Unmittelbar nach dem Ersten Weltkrieg war der Berliner Maler Karl Hofer (1878-1955) zu einem der bedeutendsten deutschen Künstler seiner Generation aufgestiegen. Hofer war ein Einzelgänger, seine Malerei unverwechselbar. Die Themen seiner Bilder waren die Einsamkeit und die Verlorenheit des Menschen. Hofer entwickelte eine große Sensibilität für die Dramatik seiner Zeit und warnte früh vor dem Faschismus. Seine Bilder sind geprägt von einer faszinierenden Mystizität. Mehr als 300 Arbeiten wurden in der Aktion „Entartete Kunst” aus deutschen Museen beschlagnahmt.

    Der gebürtige Dresdener Hermann Teuber hatte 1924‐26 Malerei bei Hofer studiert. Von 1935 bis 1945 lebte und arbeitete Teuber in der Ateliergemeinschaft Klosterstraße in Berlin, u.a. mit Käthe Kollwitz, wo sein Atelier mit seinem kompletten Frühwerk 1945 zerstört wurde. Die Zeit in Kalkar bedeutete für ihn einen Neuanfang. In seiner Malerei, die von einer geheimnisvollen Stille gekennzeichnet und die der Zeitlosigkeit gewidmet ist, erreicht Teuber eine faszinierende Poesie.

    Beide Künstler, Hofer und Teuber, beschäftigen sich mit dem Porträt, dem Stillleben und der Landschaft. Teuber verehrte seinen Lehrer, aber gewann schon früh eine unverwechselbare Eigenständigkeit. In der Ausstellung wird das Werk beider Künstler zum ersten Male in einem Dialog gezeigt.