Kunstmuseum des Kantons Thurgau

Ittinger Museum

in der Kartause Ittingen


8532 Warth

058 345 10 60
sekretariat.kunstmuseum@tg.ch

www.museums.ch/org/de/Ittinger-Museum

Mai bis Sept:
tägl. 11-18 Uhr

Okt bis April:
Mo-Fr 14-17 Uhr
Sa-So+Ft 11-17 Uhr

Kirche der Mönchs­ge­mein­schaft, Proku­ratur, Mönchs­zellen. Größ­ter histo­rischer Rosen­garten der Schweiz.

Bild
Ittinger Museum :: Sakralbau
  • Mini-Map mit Marker
Jeder Mönch bewohnte seine eigenen Zelle und verliess diese nur für die Gottesdienste in der Kirche oder das gemeinsame Mahl an Sonn- und Feiertagen. Bauliches und geistiges Zentrum und zugleich künstlerischer Höhepunkt der Anlage ist die Kirche, die einzig der Mönchsgemeinschaft dient. Sie enthält weder Orgel noch Kanzel.

Die Zelle des mit der Wirtschaftsführung des Klosters betrauten Mönchs ist die Prokuratur. Der Prokurator sorgte dafür, dass die Mönche in den Zellen abgeschieden und ohne materielle Sorge ihrem geistlichen Leben nachgehen konnten. Im Refektorium, einem der schönsten Räume der Kartause Ittingen, nahmen die Mönche an Sonn- und Feiertagen gemeinsam ihre Mahlzeit ein, ohne dabei ihr Schweigegelübde zu brechen.

Die Gärten mit ihrer einzigartigen Verbindung von Schmuck- und Nutzpflanzen, der grösste historische Rosengarten der Schweiz mit über tausend Rosenstöcken sowie vier Gartenthemenpfade laden ein zum Verweilen und Entdecken.