Innovative Fahrzeugtechnik

im Dessau der 1920er Jahre

Museum für Stadtgeschichte Dessau
24.3.-16.6.2019

Schloßplatz 3a
06844 Dessau-Roßlau

www.stadtgeschichte.dessau.de

Feb bis Nov:
Mi-So+Ft 10-17 Uhr

Im Bereich der Fahr­zeug­technik entstehen in den Anhal­tischen Fahr­zeug­werken Robert Krause AG bis in die 1930er Jahre mit großem Erfolg Seiten­wagen. Die „Des­sauer Motoren­werken Dieterle” bauen Mitte der 1920er Jahre kom­plette Motor­räder.

Bild
Innovative Fahrzeugtechnik :: Ausstellung
  • Mini-Map
Dessau zu Beginn der 1920er Jahre. Das Wirtschaftsleben ist geprägt von Krisen, insbesondere im Inflationsjahr 1923. Entlassungen in größeren Betrieben stehen auf der Tagesordnung. Dennoch ist gerade diese Zeit auch eine Zeit des Aufschwungs und vieler Innovationen. Der Wandel der Stadt von einer ehemaligen Residenzstadt zu einer aufstrebenden Industriestadt hatte sich bereits vollzogen.

Im Bereich der Fahrzeugtechnik entstehen in den Anhaltischen Fahrzeugwerken Robert Krause AG bis in die 1930er Jahre mit großem Erfolg Seitenwagen. Die „Dessauer Motorenwerken Dieterle” bauen Mitte der 1920er Jahre komplette Motorräder.

Dem Oldtimer Stammtisch Dessau e.V. ist es erst kürzlich gelungen, eines dieser historischen Fahrzeuge für einige Zeit nach Dessau zurück zu holen. Das „Dieterle”, benannt nach Walter Dieterle, seinem Erfinder, und viele andere ingenieurtechnische Leistungen sind in der Sonderausstellung zu sehen.