Initiativkreis Albert-Einstein-Haus Caputh

Straße der Einheit 3
14548 Caputh

033209-217772
info@sommeridyll-caputh.de

www.sommeridyll-caputh.de
www.museen-brandenburg.de/80.0.html

April bis Okt:
Di-So+Ft 11-17 Uhr

Nov bis März:
Sa-So+Ft 11-17 Uhr

Doku­men­te, Fotos und Mo­delle zur Ge­schichte des Som­mer­hauses Albert Ein­steins.

Bild
Initiativkreis Albert-Einstein-Haus Caputh :: Museum
  • Mini-Map mit Marker
  • Internat. Museumstag
Das Sommerhaus Albert Einsteins in Caputh wurde vom Architekten Konrad Wachsmann (1901-1980), einem Pionier des industriellen Bauens, 1929 erbaut. Albert Einstein bewohnt das Haus mit seiner Frau Elsa bis zum Herbst 1932. Sie verleben dort glückliche Zeiten und begrüßen zahlreiche Freunde aus aller Welt. Aufgrund der Machtergreifung der Nationalsozialisten kehren Albert und Elsa Einstein 1933 von einer USA-Reise nicht mehr nach Deutschland zurück.

Seit der Restaurierung im Jahr 2005 betreut das Einstein Forum Potsdam das Haus - 100 Jahre, nachdem Einstein die Relativitätstheorie formulierte.

Im Bürgerhaus werden Dokumente, Fotos und Modelle zur Geschichte des 1929 vom Architekten Konrad Wachsmann gebauten Holzhauses - dem einzigen noch erhaltenen Wohnhaus Einsteins in Deutschland - dargestellt.