Industriemuseum Lauf

Sichartstraße 5-25
91207 Lauf an der Pegnitz

09123-9903-0
info@industriemuseum-lauf.de

www.industriemuseum-lauf.de
derfraenkischemuseums...industriemuseum-lauf/

April bis Dez:
Mi-So 11-17 Uhr

Ver­bin­dung von Lebens- und Arbeits­welt städti­scher Arbeiter und Hand­werker. Dichte Atmo­sphäre und detail­reiche Prä­sen­tation er­wecken den Ein­druck, die Be­woh­ner und Arbei­ter hätten ihre Fabrik­räume und Woh­nun­gen gerade erst ver­lassen.

Dampfmaschine
Dampfmaschine, Firma Rockstroh, Baujahr 1902, vormals bei Holzwaren Döring
Dampfmaschine Detail
Manometer
Antriebsrad
Spindelpressen
Küche
Wohnzimmer
Hutwerkstatt
Frisiersalon
Kindergruppe
Kindergruppe beim Aktionsprogramm „Nierentisch und Petticoats”
Wasserspielplatz
Wasserspielplatz im Freigelände des Industriemuseums
Datphon
Wasch-/Speiseraum
Wasch- und Speiseraum der Ventilfabrik Dietz & Pfriem
Schmieden am Fallhammer
Schmieden am Fallhammer im wasserradgetriebenen Hammerwerk
Mahlboden
Blick in den Mahlboden der Getreidemühle
Gesamtansicht
Gesamtansicht des Industriemuseums Lauf von der Flussseite
Gebäude im Fluß
Innenhof mit Schnee
Industriemuseum Lauf :: Industrie
  • Mini-Map mit Marker
  • Facebook
  • Internat. Museumstag
  • Entdeckerpass
  • VGN Ermäßigung
  • Deutscher Mühlentag
In idyllischer Lage am Fluss bilden 14 denkmalgeschützte Gebäude den stimmungsvollen Rahmen für das Industriemuseum Lauf. Hier wird städtische Arbeits- und Lebenswelt von 1900 bis 1970 lebendig. Den Besucher erwartet ein spannender Rundgang durch vier Bereiche.

Zur „Frühindustrie” gehören ein Eisenhammerwerk mit originaler Ausstattung und eine komplette Getreidemühle, beide mit mächtigen Wasserrädern. Die Abteilung „städtisches Handwerk und Gewerbe” beherbergt selten in Museen gezeigte Werkstätten und Ladeneinrichtungen (Flaschnerei, Schirm- und Hutwerkstatt, Frisörsalon und Drogerie), im Bereich „Wohnen” lässt eine Vier-Zimmer-Wohnung aus den 1950er/60er Jahren die Zeit von Nierentisch und Petticoat lebendig werden.

Breiten Raum nimmt im Industriemuseum Lauf die „Hochindustrie” ein: Die Bedeutung der Dampfkraft für die Industrielle Revolution illustriert eine beeindruckende Dampfmaschine. Den Höhepunkt des Museums bildet die Fabrik Dietz