INDIANER

Ureinwohner Nordamerikas

Ausstellungszentrum Lokschuppen
8.4.-6.11.2011

Rathausstraße 24
83022 Rosenheim

www.lokschuppen.de
www.indianer-ausstellung.de

Mo-Fr 9-18 Uhr
Sa-So+Ft 10-18 Uhr

Wer kennt sie wirklich, kennt ihre Namen, ihre Sprachen, ihre Geschichten, ihre Kämpfe? Die Ausstellung räumt auf mit klassischen Vorurteilen und zeichnet ein Bild jenseits aller Klischees.

Bild
INDIANER :: Ausstellung
  • Mini-Map mit Marker
Friedenspfeife, Federschmuck und Tomahawk: Jeder kennt sie – die „Indianer”. Doch sind die Ureinwohner Nordamerikas viel mehr als romantisch-mythische Gestalten der eigenen Kindheit oder Wild-West-Verfilmungen, die in Tipis wohnen, Büffel jagen und Rauchzeichen geben. Die Ausstellung räumt auf mit klassischen Vorurteilen und zeichnet ein Bild jenseits aller Klischees.

Wer kennt sie wirklich, kennt ihre Namen, ihre Sprachen, ihre Geschichten, ihre Kämpfe? Neben wichtigen Beständen des Museums für Völkerkunde in Wien lassen zahlreiche Leihgaben bedeutender europäischer Museen die Kulturen und Geschichten der Indianer plastisch und authentisch auferstehen: Vom ersten Kontakt mit Europäern, über religiöse Riten und Bräuche bis zum Eintausch der Insel Manhattan gegen Glasperlen.

Die Geschichten der einzelnen Objekte und Hauptfiguren spannen einen bunten Bogen von der Vergangenheit bis zur Gegenwart und führen die Besucher auf eine historische Reise quer über den nordamerikanischen Kontinent: Von den Nootka an der amerikanischen Nordwestküste über das Gebiet der Großen Seen im Mittelwesten bis zu den Sioux und Apachen.