HöhlenErlebnisZentrum

Iberger Tropfsteinhöhle

An der Tropfsteinhöhle 1
37539 Bad Grund

05327-829-391
info@hoehlen-erlebnis-zentrum.de

www.hoehlen-erlebnis-zentrum.de
www.bad-sachsa.de/ibe...tropfsteinhoehle.html

Juli bis Okt:
tägl. 10-17 Uhr

Nov:
nach Vereinbarung

Dez bis Juni:
Di-So 10-17 Uhr

Erd­ge­schich­te, die Geo­logie und Mine­ra­logie des Ibergs. Ge­sichts­rekon­struk­tio­nen aus der Lich­ten­stein­höhle (älte­ste gene­tisch nach­ge­wie­se­ne Groß­fami­lie der Welt).

Bild 1
„Im Meer” - Das „Museum im Berg”, auf 160 m in den Fels gesprengt und unterirdischer Zugang ins ehemalige Korallenriff und in die Tropfsteinhöhle
Bild 2
„Vorfahren aus der Bronzezeit” – Das „Museum am Berg” stellt die älteste genetisch nachgewiesene Großfamilie vor.
Bild 3
„Portal in den Berg” – Das HöhlenErlebnisZentrum direkt an der B242
HöhlenErlebnisZentrum :: Wissenschaft
  • Mini-Map mit Marker
Die Iberger Tropfsteinhöhle ist viele Millionen Jahre alt und zählt seit 1874 zu den berühmten Schauhöhlen im Harz. Ihre seltene Entstehungsgeschichte und die Verknüpfung mit dem Bergbau machen sie europaweit einzigartig.

Das Museum im Berg ist ein in den Fels gesprengter, 160 Meter langer Hohlraum. Hier werden die Erdgeschichte, die Geologie und Mineralogie des Ibergs auf sinnliche Weise vermittelt, dazu Gesichtsrekonstruktionen aus der Lichtensteinhöhle, die vor ca. 3.000 Jahren das Grab eines Familienclans war - die älteste genetisch nachgewiesene Großfamilie der Welt.