Bernisches Historisches Museum

und Einstein Museum

Helvetiaplatz 5
3005 Bern

031-350 77 11
info@bhm.ch

www.bhm.ch

Di-So 10-17 Uhr

Eine der be­deu­tend­sten kultur­histo­ri­schen Samm­lun­gen der Schweiz und Schlüssel zur Ge­schich­te Berns, einst mäch­­tigste Stadt­repu­blik nörd­lich der Alpen und heute UNESCO-Welt­erbe. Königs­felder Dipty­chon von ca. 1290.

Piazza, Spiegelfassade
Anbau
Der Anbau der :mlzd Architekten, Biel (CH)
Einstein Museum
Einstein Museum, Blick in den Raum „Bern 1902-1909”
Tausendblumenteppich
Tausendblumenteppich aus dem Besitz Philipps des Guten, Brüssel?, um 1466
Steinzeitausstellung
Blick in die Ausstellung „Steinzeit, Kelten, Römer”
Bernisches Historisches Museum :: Historie
  • Mini-Map mit Marker
Eine der bedeutendsten kulturhistorischen Sammlungen der Schweiz und Schlüssel zur Geschichte Berns, einst mächtigste Stadtrepublik nördlich der Alpen und heute UNESCO-Welterbe. Königsfelder Diptychon von ca. 1290, ein Meisterwerk venezianischer Schatzkunst. Ensemble von zwölf hervorragend erhaltenen franko-flämischen Tapisserien des 15. und 16. Jahrhunderts, darunter die älteste erhaltene Millesfleurs-Tapisserie der Welt aus der legendären Burgunderbeute.

Einstein Museum: Private wie berufliche Aspekte aus Albert Einsteins (1879-1955) Leben werden aufgegriffen und machen den Menschen hinter dem Genie fassbar. Liebesbeziehungen und -dramen werden ebenso thematisiert wie die faszinierende Welt der 20er-Jahre. Auch der Schrecken des Holocausts und der Atombombenabwurf über Hiroshima sind zentrale Themen.